Zooreportagesprecher der ARD!

Euer sonores, bassig gehauchtes Nahbesprechungsgesäusel macht es mir leider unmöglich, den possierlichen Bildern beschäftigungstherapierter Menschen und Tiere länger als zwei Minuten zu folgen. Denn dauernd muss ich mir Euren virtuellen Speichel vom Ohr wischen. So muss es sich anhören, wenn Elmar Gunsch in Brunststimmung ist. Und das muss ich nicht in meinem Fernseh haben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


acht − zwei =