Not far to go to Fargo

Fargo ist nicht nur eine Stadt im US-Bundesstaat North Dakota. Oder der Name eines coolen, sehr eigenwilligen und sehenswerten Films der berühmten Cohen Brüder. Die bestimmenden Farben in Fargo sind weiß (Schnee) und Rot (Blut) – eine Hammer-Kombination. In Anlehnung an den Film lief kürzlich eine sehr schöne Serienadaption dieses Filmes mit just demselben Namen in den „Staaten“ an.

Martin Freeman
Martin Freeman

Fargo „die Serie“ ist sehenswert, soviel sei gleich verraten.

Viel Schnee und ein wenig Blut, obskure Charaktere und eine interessante, ungewöhnliche Handlung fesseln den Zuschauer von Anfang an. Kein Wunder, denn hier sind echte Profis am Werk: Billy Bob Thornton, Martin Freeman, Colin Hanks (ja, der Sohn von Tom) und der mir persönlich immer besser gefallende Bob Odenkirk sorgen dafür, dass die Charaktere glaubwürdig und doch angemessen schräg rüberkommen.

Billy Bob Thornton
Billy Bob Thornton überzeugt als Lorne Malvo

Billy Bob, derjenige mit dem amerikanischsten aller denkbaren Vornamen gesegnete Schauspieler, mimt Lorne Malvo, einen undurchsichtigen aber deutlich brutalen Typen, der im ansonsten eher schläfrigen Käffchen Bemidji (in Minnesota) die Bevölkerung aufmischt. Wunderbarer noch als der Schauspiel-Cast liest sich für den Eingeweihten die Regie-Liste:

Den schon sehr sehenswerten Piloten sowie die Folge 2 machte Adam Bernstein, vielen sicher noch von Breaking Bad in bester Erinnerung. Randall Einhorn, der sich im Rahmen der von mir ebenfalls hoch geschätzten BBC-Adaption von „The Office“ hervortat, bescherte uns die Folgen 3 und 4. Die Folgen 5 und 6, die ich zum Zeitpunkt des Entstehens dieses Textes noch nicht gesehen habe, wurden von Colin Bucksey regiert, ein sehr erfahrener TV-Veteran, der sowohl an Breaking Bad, als auch Miami Vice  mitgearbeitet hat.
Wer die Möglichkeit hat, die Serie Fargo zu sehen, sollte sich diese herausragende Serie umgehend antun, es lohnt sich wirklich.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


2 + sechs =