Das Natriumhydrogencarbonat-Wunder

Zahncreme selbstgemacht - das überlegen immer mehr Verbraucher

Glaxo! Nicht nur, dass Du für eine Minitube Deiner aromatisierten Natriumhydrogencarbonat-Schlotze (ein „spezieller Inhaltsstoff“, der zum billigsten gehört, was der Chemie-Großhandel zu bieten hat) an die 3 Euro 50 haben willst… Warum eigentlich nicht 9 Euro? Oder gleich 50?
Du verpackst auch die winzige 75 ml-Tube in eine weitere Verpackung („Umverpackung“), die es auf einen stolzen Rauminhalt von mehr als 285 ml bringt. Zum Nachrechnen: Die Karton-Umverpackung (aufwendig hergestellt, Vierfarbdruck mit Folienprägung in Silber) misst ca. 16,7×4,5×3,8cm und ist damit 3,8 mal voluminöser als der eigentliche Inhalt. Gern wird vom Hersteller das Argument der Produktsicherheit als Rechtfertigung für aufwendige Umverpackungen ins Feld geführt. Aber wovor soll eine dünne Pappschachtel die Zahnpasta schützen, wovor sie nicht schon durch das dicke Plaste-Tubenmaterial geschützt ist? Bulgarische Geheimstrahlen? Dem Grinch? Was weiß Glaxo, was wir nicht wissen? Ich vermute, es gibt keinen weiteren Grund für eine derart überdimensionierte Umverpackung als dem Verbraucher vor Ort im Laden zu suggerieren, er kaufe eine echte Tube Zahnpasta für 3,50, und zu verschleiern, dass die tatsächliche Packungsgröße lächerliche 75 ml beträgt.
Denn hochgerechnet auf einen Liter kostet diese, nochmal, glorifizierte Natronpampe über 45 Euro. Für 45 Euro bekommt man im Online-Einzelhandel mehr als 25 kg Natron, im Großhandel sicher ein vielfaches.

Unabhängig von der sagenhaften Wertschöpfung eines extrem billigen Ausgangsstoffs: Nachdem es weiland Nivea untersagt wurde, eine Verpackung mit 43% Hohlraum käuflich anzubieten, finde ich es ganz schön dreist, dieselbe Masche immer wieder zu versuchen. Ich sage nicht, dass es sich bei dieser Umverpackung um Irreführung handelt. Ich stelle nur fest, dass es ein Missverhältnis zwischen Produkt- und Umverpackungsvolumen gibt, dass vielleicht Verbraucher dazu anregen könnte, sich eine ähnliche Zahncreme mit geringem Aufwand selbst herzustellen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwölf − 3 =